Schlangengifte

Horvi - Schlangengift - Enzym - Therapie

 

Die Schlangengift Therapie hat sich seit mehr als 40 Jahren bewährt. Sie hat eine große Indikationsbreite und wird bei chr. Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Krebsleiden, Arthosen, multipler Sklerose, Wechseljahresbeschwerden und vielem mehr eingesetzt.

 

Entwickelt wurde diese Therapie vor ca 70 Jahren von Dr. Waldemar Diesing, dem Begründer der Firma Horvi.

Ihm gelang als erstem die Herstellung enteiweißter tierischer Reintoxine aus Rohgiften von Schlangen, Spinnen, Kröten, Salamandernund Skorpionen. Die Heilwirkung solcher Gifte ist allgemein unumstritten.

 

Die Wirkung dieser Gifte beruht auf ihrem hohen Gehalt an Enzymen.

In jedem Reintoxin sind 30 - 50 Enzymarten enthalten. Die Reintoxine sind im Körper nicht mehr giftig, da sie keine Eiweiße mehr enthalten.

Enzyme arbeiten wie Reparaturtrupps im zellstoffwechsel.